Im Test: Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber

Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber 3 Tonnen
  • Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber 3 Tonnen
  • Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber 3 Tonnen
  • Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber 3 Tonnen
  • Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber 3 Tonnen
  • Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber 3 Tonnen
  • Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber 3 Tonnen
  • Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber 3 Tonnen
  • Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber 3 Tonnen
  • 01 - Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber
  • 01 - Kunzer WK 1032 Rangier-Wagenheber, Gummiaufsatz
  • 01 - Kunzer WK 1032 Rangier-Wagenheber, Gummiaufsatz
  • 01 - Kunzer WK 1032 Rangier-Wagenheber, Gummiaufsatz

Euro 189,90 *

inkl. MwSt.

gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* am 12. Dezember 2018 um 18:39 Uhr aktualisiert


Typ Rangierwagenheber, Rangierwagenheber 3t, Wagenheber für SUV
Marke Kunzer
Unterfahrhöhe14,5 cm
Hubhöhe50,4 cm
RadmaterialStahl, gummiummantelt
Produktgewicht37,2 kg
Hubkraft3 Tonnen
Gesamtbewertung
Gutes Produkt im Praxistest
75,00%
GUT
Design
70%
Verarbeitung
75%
Funktionalität
75%
Ausstattung
75%
Bedienbarkeit
75%
Preis/Leistung
80%

 

Pro und Contra Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber

  • Sehr stabil und belastbar
  • Hohe Standsicherheit
  • Leise Stahlräder mit Gummiummantelung
  • Quick-Lift-Funktion
  • Großer Hubteller mit Gummieinlage
  • Gute Verarbeitungsqualität
  • Große Hubkraft und Leistung
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis

  • Fummeliger Einbau des Ablassventils
  • Teils unsaubere Bohrungen

 

Der Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber

Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber 3 TonnenEs gibt gute Gründe, sich für den Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber zu entscheiden. Was die Hubhöhe, Tragkraft von 3 Tonnen, Bedienbarkeit und allgemeine Sicherheit angeht, ist dieser Wagenheber sicher eine gute Wahl. Neben einer guten Verarbeitung sind es Ausstattungsmerkmale wie ein großer Hubteller mit Gummiauflage, leise gummiüberzogene Stahlräder, Standsicherheit durch hohes Eigengewicht und robuste Stahlkonstruktion, die für den Kunzer WK 1032 sprechen.

Mit diesem Werkzeug fühlt man sich sicher, denn im Einsatz wackelt und verbiegt sich auch unter Last nichts. Es ist dabei natürlich immer gut, über einen Rangierwagenheber mit Leistungsreserven zu verfügen. Der Kunzer WK 1032 macht hier nicht nur wegen seines hohen Eigengewichts einen sehr guten Eindruck. Dieser massive Wagenheber hebt, einen festen und ebenen Untergrund vorausgesetzt, mit seiner großen Hubkraft fast jedes Fahrzeug an. Und nach getaner Arbeit lässt sich die Last auch wieder sanft und sicher absenken.

Zu beachten ist, dass der Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber nicht unter Last bewegt werden darf. Er ist nur zum Anheben von Fahrzeugen vorgesehen, wobei der Wagenheber genau unter dem Ansatzpunkt des Kfz stehen muss. Dabei ist das Fahrzeug immer zusätzlich durch Unterstellböcke zu sichern. Alle, die beim Anheben eines Fahrzeugs Leistung und Zuverlässigkeit benötigen, finden im Kunzer WK 1032 den richtigen Helfer.

 

Inbetriebnahme des Kunzer WK 1032

Der Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber wird vormontiert geliefert, lediglich ein Entlüftungsventil muss eingesetzt und die zweiteilige Hebelstange zusammen geschraubt und mit der Mechanik des Wagenhebers verbunden werden. Die Hebelstange ist recht massiv, sie wird ineinander gesteckt und mit Innensechskantschrauben verbunden. Dann wird die Hebelstange in die Halterung am hinteren Ende des Wagenhebers eingeführt und mit einer großen Schraube fixiert.

Das Einsetzen des Entlüftungsventils kann sich mitunter etwas schwierig gestalten, da die zu ersetzende Schraube durch die Rückholfedern des Rangierwagenhebers verdeckt wird. Hier ist kaum Platz, um den Schraubenschlüssel richtig ansetzen zu können. Der Hobbyschrauber sollte es aber schließlich doch schaffen, den Dichtstopfen gegen das Entlüftungsventil auszutauschen. Allerdings stellen wir uns schon die Frage, warum das Ventil nicht gleich werksseitig eingesetzt wird und der Käufer des Kunzer WK 1032 mit dieser Fummelarbeit verärgert werden muss? Jedenfalls ist es absolut notwendig, das Entlüftungsventils einzusetzen, da sonst der Rangierwagenheber nicht funktioniert.

 

Für wen ist der Kunzer WK 1032 geeignet?

Der Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber ist eindeutig für den stationären Einsatz vorgesehen. Für einen häufigeren Transport ist dieser Wagenheber zu groß und mit 37,2 kg auch zu schwer. Der Kunzer WK 1032 ist für die Werkstatt konzipiert, hier kann er trotz seiner Massivität auf glattem und ebenem Untergrund relativ leicht bewegt werden. Die Werkstatt ist der Ort, wo sich der Kunzer WK 1032 sicher bewährt. Hier kann der semiprofessionelle Wagenheber, der etwas Platz für die Hebelstange und den richtigen Hub benötigt, seine Stärken ausspielen.

Der Kunzer WK 1032 ist für alle goldrichtig, die im wahrsten Sinne des Wortes Größeres vorhaben: Er ist solide verarbeitet, hält auf Grund seiner Massivität großer Belastung mühelos stand und begeistert mit seiner Leistungsfähigkeit jeden Schrauber oder Mechaniker. Mit wenigen Zügen sitzt auch der schwere Wagen schnell auf der Auflage und wird mühelos nach oben gestemmt. Wer am Auto mehr macht, als nur an und zu die Reifen zu wechseln wird von der brachialen Hubkraft dieses Wagenhebers begeistert sein.

 

Für welche Kfz ist der Kunzer WK 1032 geeignet?

Der Kunzer WK 1032 ist kein Werkzeug für Uhrmacher, sondern fürs Grobe, also schwere Fahrzeuge gedacht. Bei einer Unterfahrhöhe von 14 cm eignet sich dieser Wagenheber nicht für tiefergelegte Fahrzeuge. Für Geländewagen, SUVs, Wohnmobile, aber natürlich auch für alle Fahrzeuge mit normal hohem Radstand ist der Kunzer WK 1032 genau der richtige Wagenheber. Bei einer maximalen Hubhöhe von 50,4 cm ist auch ein schwerer SUV überhaupt kein Problem

Der Kunzer WK 1032 Wagenheber strotzt nur so vor Kraft. Jeder SUV wird von diesem stabilen Wagenheber ganz leicht angehoben, kein Wackeln, kein Knarzen und Quietschen, nur absolute Standfestigkeit beim Kraftpaket namens Kunzer WK 1032. Wer einen SUV fährt, braucht unbedingt einen guten Rangierwagenheber wie diesen!

 

Hebevorgang erfolgt in großer Leichtigkeit

Beim Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber funktioniert der Hebevorgang wie bei anderen hydraulischen Rangierwagenhebern auch. Zum Anheben wird das Ventil durch eine Drehung der Hebelstange im Uhrzeigersinn geschlossen. Anschließend wird mit Pumpbewegungen der 150 cm langen und massiven Hebelstange jede Last mit wenigen Zügen nach oben befördert. Vorausgesetzt es ist genügend Platz für die 150 cm lange Hebelstange vorhanden, geht der Hebevorgang leicht vonstatten. Mit dem „Magic Lift“ wird der Leerhub schnell mit zwei oder drei Zügen überbrückt. Unter Last werden etwa 6 (leichte) Züge benötigt, um 10 cm zu heben. Bis 3 Tonnen werden in großer Leichtigkeit bewältigt. Um dann den angehobenen SUV oder Geländewagen nach getaner Arbeit wieder herunter zu lassen, wird das Ablassventil durch eine Drehung der Hebelstange gegen den Uhrzeigersinn geöffnet, und das Fahrzeug senkt sich sanft nach unten. All das erfolgt mit wenig Kraftaufwand.

 

Produkteigenschaften des Kunzer WK 1032

Durch sein Eigengewicht und die Größe bzw. Konstruktion verfügt der Kunzer WK 1032 über eine hohe Standsicherheit. Er lässt sich dennoch auch gut rangieren, benötigt dazu allerdings einen glatten und ebenen Untergrund. Die 4 laufrichtungsgebunden Rollen mit Gummiummantelung sind dann sehr leise, der Rangierwagenheber lässt sich über die hinteren 2 Rollen auch leicht bewegen, immer vorausgesetzt der Untergrund lässt dies auch zu.

Der Kunzer WK 1032 hat mit 3 Tonnen eine große Hubkraft und ist im Einsatz sehr leistungsfähig. Der Wagenheber hat dafür einen Aufsatz aus Hartgummi, was lackschonendes Aufbocken des Fahrzeugs ermöglicht.

Im Gegensatz zu den Produktabbildungen wird der Rangierwagenheber nicht mehr mit der viel zu kleinen Gummieinlage geliefert, sondern mit einer großen Gummiauflage, die eher einem Gummiteller gleicht. Dieser deckt den Hubteller komplett ab und ist ausreichend dick, um Beschädigungen des Fahrzeuglacks durch das Anheben zu vermeiden.

 

Verarbeitung des Kunzer WK 1032

Auch wenn der Name Kunzer WK 1032 nach einem deutschen Produkt klingt, wird es sich auch hier um ein Produkt aus China handeln, was aber nichts Schlechtes bedeuten muss. Der massive und schwere Rangierwagenheber hat nichts mit einem billigen und klapprigen Baumarkt-Wagenheber der 25 – 30 Euro Preisklasse zu tun. Mit seiner Verarbeitung, Stabilität, Standsicherheit, Hubkraft und seiner Quick-Lift-Funktion ist der Kunzer WK 1032 den Billig-Produkten turmhoch überlegen.

Wenngleich nicht verschwiegen werden darf, dass beim Wagenheber die Verarbeitung im Detail manchmal etwas nachlässig sein kann. So sind manche Bohrungen mitunter nicht sauber gearbeitet, und auch die Lackierung könnte manchmal etwas besser ausgeführt sein. Das sind aber nur rein optische Kleinigkeiten, die die Leistung des Rangierwagenhebers nicht beeinträchtigen. Insgesamt muss die Verarbeitung des Kunzer WK 1032 als gut bewertet werden.

 

Wartung des Kunzer WK 1032

Bei Nichtbenutzung muss der Hebearm ganz eingefahren und das Ablassventil geschlossen werden. Alle 3 Monate sollten alle beweglichen Teile gefettet bzw. geschmiert werden.
Der Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber sollte regelmäßig auf Korrosion überprüft werden. Rostige Stellen werden mit einem öligen Tuch gereinigt.

 

Entlüften des hydraulischen Systems

Durch Bewegen des Kunzer WK 1032 Rangierwagenhebers kann es vorkommen, dass Luft in das hydraulische System gelangt, was die Hubkraft mindert. Um den Wagenheber zu entlüften, muß das Ventil mit einer Drehung gegen den Uhrzeigersinn geöffnet und einige Pumpbewegungen ausgeführt werden. Danach das Ventil wieder mit einer Drehung im Uhrzeigersinn schließen.

 

Rangierwagenheber vor Gebrauch immer kontrollieren

Grundsätzlich ist wie jeder andere Wagenheber auch der Kunzer WK 1032 auf Öl-Lecks oder Beschädigungen zu überprüfen. Der Ölstand muss für eine Funktionsfähigkeit des Wagenhebers genau bis zur Einfüllöffnung reichen. Bei Bedarf muss hochwertiges Hydrauliköl nachgefüllt werden. Danach mit offenem Ventil ein paar mal das Handstück bewegen, um eine gute Verteilung zu gewährleisten.

 

Fazit zum Kunzer WK 1032 Rangierwagenheber

Der Kunzer WK 1032 bewegt Lasten in seinem Leistungsspektrum mit großer Leichtigkeit. Durch seine große Tragkraft von 3 Tonnen und seiner Hubhöhe von maximal 50,4 cm ist er vor allem für große und schwere Fahrzeuge geeignet. Auf Grund der langen Hebelstange braucht der Kunzer WK 1032 Platz, um effektiv eingesetzt werden zu können. Dieses Modell ist ideal für jede Werkstatt oder auch für die größere Garage. Die Leistung und Funktionalität sowie die Verarbeitungsqualität sind gut und stehen in einem vernünftigen Verhältnis zum Preis. Der Kunzer WK 1032 kann mit gutem Gewissen jedem ambitionierten Schrauber empfohlen werden.
 

© RANGIERWAGENHEBER-TEST
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Autors

 

Typ Rangierwagenheber, Rangierwagenheber 3t, Wagenheber für SUV
Marke Kunzer
Unterfahrhöhe14,5 cm
Hubhöhe50,4 cm
RadmaterialStahl, gummiummantelt
Produktgewicht37,2 kg
Hubkraft3 Tonnen

Weitere Produkte

Im Test: Profi-Rangierwagenheber Bahco BH 13000

Euro 304,50*inkl. MwSt.
Produktgewicht
50.5 kg

Unterfahrhöhe
9,0 cm

Hubhöhe
55,2 cm

Hubkraft
3 t

Material der Konstruktion
Stahl

Radmaterial
PU ummantelter Stahl

*am 10.12.2018 um 21:03 Uhr aktualisiert

Im Test: Holzmann RWH 250ALU Rangierwagenheber

Euro 199,00*inkl. MwSt.
Unterfahrhöhe
9,5 cm

Hubhöhe
49 cm

Radmaterial
Aluminium

Produktgewicht
25 kg

Hubkraft
2,5 Tonnen

*am 12.12.2018 um 18:19 Uhr aktualisiert

Im Test: DEMA Rangierwagenheber 3,5 Tonnen

Preis nicht verfügbar
 
Produktgewicht
45,7 kg

Unterfahrhöhe
10,0 cm

Hubhöhe
55,0 cm

Hubkraft
3,5 t

Material der Konstruktion
Stahl

Radmaterial
Gusseisen, mit Gummi ummantelt

*am 10.12.2018 um 21:02 Uhr aktualisiert

Im Test: Der Rodcraft RH151 Rangierwagenheber

Euro 229,00*inkl. MwSt.
Produktgewicht
48 kg

Unterfahrhöhe
8 cm

Hubhöhe
54 cm

Hubkraft
1,5 Tonnen

Material der Konstruktion
Stahl

Stahl
Kunststoff (Nylon)

*am 12.12.2018 um 20:24 Uhr aktualisiert