Im Test: Vigor V6029 Rangierwagenheber 3 Tonnen

Vigor V6029 Rangierwagenheber 3t
  • Vigor V6029 Rangierwagenheber 3t
  • Vigor V6029 Rangierwagenheber 3t
  • Vigor v6029-anwendung-pkw-01
  • Vigor v6029-anwendung-pkw-02
  • Vigor v6029-Rangierwagenheber, Abmessungen

Euro 345,26 *

inkl. MwSt.

gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* am 18. Mai 2021 um 19:14 Uhr aktualisiert


Typ Rangierwagenheber, Rangierwagenheber 3t, Wagenheber für SUV
Marke Vigor
Produktgewicht31,0 kg
Unterfahrhöhe12 cm
Hubhöhe45 cm
Hubkraft3 t
Material der KonstruktionStahl
RadmaterialPolyurethan
Gesamtbewertung
Sehr gutes Produkt im Praxistest
76,67%
SEHR GUT
Design
80%
Verarbeitung
75%
Funktionalität
75%
Ausstattung
80%
Bedienbarkeit
75%
Preis/Leistung
75%

Pro und Contra Vigor V6029 Rangierwagenheber

  • Sehr robust und stabil
  • Gute Verarbeitungsqualität
  • Große Hubhöhe
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Quick Lift – Funktion

  • Platz für lange Hebelstange benötigt

Der Vigor V6029 Rangierwagenheber

Vigor v6029-Rangierwagenheber, AbmessungenDie massive Bauweise des Wagenhebers bewährt sich im Einsatz, auch bei schweren Lasten verzieht oder verbiegt sich nichts. Der Vigor benötigt jedoch für den effektiven Einsatz wie jeder andere Rangierwagenheber auch etwas Platz. Dann können die meisten Fahrzeuge auf einer Seite oder dem Heck komplett angehoben werden. Das ist praktisch und spart Zeit. Und natürlich ist der Wagenheber ein richtiges Kraftpaket mit 3 Tonnen Hubkraft, das mit seinen Maßen 618 x 344 x 120 mm und seinem Eigengewicht von 31 kg bombensicher steht. Diese besondere Standsicherheit und die Leistungsfähigkeit machen den Vigor V6029 Rangierwagenheber zu einem sehr guten Werkzeug, das bei der Arbeit am Fahrzeug ein sicheres Gefühl vermittelt.

 

Der Vigor V6029 hat eine gute Qualität

Die Verarbeitungsqualität ist beim Vigor V6029 Rangierwagenheber sehr gut. Scharfe Grate oder unsaubere Schweißnähte sucht man bei diesem Werkzeug im Gegensatz zu vielen Billig-Produkten vergeblich. Auch die Lackierung ist von guter Qualität. Auch wenn das sicher nicht unbedingt entscheidend bei der Wahl eines Rangierwagenhebers ist, so ist doch bemerkenswert, dass der Vigor mit seiner rot-schwarzen Lackierung nicht nur eine gute Qualität aufweist, sondern darüber hinaus auch noch sehr gut aussieht.

Die Bedienungsanleitung des Vigor ist zwar nicht überwältigend, aber doch so weit ausreichend, dass jeder mit diesem einfachen und robusten Modell umgehen können sollte. Entsprechend flott von der Hand geht das Arbeiten mit dem Rangierwagenheber. Er lässt sich leicht in die gewünschte Position bewegen und mit ein paar Handgriffen einsatzbereit machen.

 

Hubausnutzung benötigt große Hebelstange

Der Vigor V6029 Rangierwagenheber ist sehr leichtgängig und lässt sich in etwa einer Minute von seiner abgesenkten Ausgangsposition von 12 cm auch unter Last in seine maximale Hubhöhe von 45 cm bringen. Dazu ist auch keine besondere Kraftanstrengung notwendig. Allerdings benötigt der Wagenheber dafür eine große Übersetzung und entsprechend eine recht lange Hebelstange. Die Hebelwirkung des Produktes ist bemerkenswert, auch weil der Rangierwagenheber über eine 45-Grad-Anordnung des Pumpkolbens verfügt, was die volle Hubausnutzung beim Pumpen ermöglicht. Für den Pump- und Hebelvorgang wird jedoch ausreichend Platz benötigt. Allzu klein sollte deshalb die Garage nicht sein.

 

Für wen ist der Vigor V6029 geeignet?

Vigor Hydraulik-Rangierwagenheber, Hubkraft 3 TonnenDer Vigor V6029 Rangierwagenheber ist mit seinen Abmessungen von 61,8 x 34,4 cm (LxB) und einem hohen Gewicht von 31 kg sehr standsicher und zudem sehr gut verarbeitet. Qualität und Leistungsfähigkeit bewegen sich mindestens im semiprofessionellen Bereich. Mit seiner 3 Tonnen Hubkraft stemmt der Rangierwagenheber auch große SUVs problemlos, wobei nichts knarzt oder wackelt. Dieser Rangierwagenheber ist eindeutig für eine große Leistungsfähigkeit und starke Beanspruchung geschaffen. Auch der relativ große Hubteller samt Gummiauflage zeigt, wofür dieses robuste Werkzeug am besten geeignet ist.

Mit seinen Hubeigenschaften ist der Vigor V6029 Rangierwagenheber sicher für die allermeisten Kfz geeignet. Dieser gute Wagenheber hebt fast alles, vor allem die schweren Kfz. Selbstverständlich kann bei der Hubkraft von 3 Tonnen nicht nur der SUV, sondern auch jedes andere Kfz angehoben werden. Für den anspruchsvollen Autofreund bietet dieser Rangierwagenheber alle Vorzüge, die man sich von solch einem robusten und leistungsfähigen Werkzeug wünscht. Der Vigor V6029 ist bei alledem natürlich nicht gerade ein Leichtgewicht, lässt sich aber trotzdem sehr leicht rangieren.

 

Vigor Rangierwagenheber gehört in die Werkstatt

Vigor v6029-anwendung-pkw-01Für eine Hobby-Werkstatt ist der Rangierwagenheber u.a. auch wegen seiner sehr guten Verarbeitung ein ideales Werkzeug. Der Vigor V6029 ist also eindeutig für den stationären Einsatz in der Werkstatt vorgesehen, für den häufigen Transport ist dieser Rangierwagenheber einfach zu schwer. Auch braucht der Rangierwagenheber für die Hebelstange und den richtigen Hub ausreichend Platz. Dieses Modell ist daher auch eher für den etwas, der am Auto etwas mehr machen will als nur gelegentlich die Reifen zu wechseln. Der Vigor V6029 ist ein Kraftpaket, und dementsprechend sollte man es auch einsetzen.

 

Bedienung des Rangierwagenhebers

Die Unterfahrhöhe beträgt beim Vigor V6029 Rangierwagenheber 12 cm bei einer maximalen Hubhöhe von 45 cm und einer maximalen Tragkraft von 3 Tonnen. Damit gehört der Vigor V6029 zu den besten Modellen. Gerade auch deswegen ist der Wagenheber leicht zu bedienen, wobei darauf hinzuweisen ist, dass mit diesem Rangierwagenheber nur eine Seite eines Fahrzeugs oder das Heckteil angehoben werden dürfen.

Auch Vigor Rangierwagenheber sind nur zum Anheben eines Fahrzeugs gedacht und nicht für das alleinige Aufbocken. Nach dem Hebevorgang muss das Fahrzeug unbedingt sofort mit Unterstellböcken abgesichert werden, bevor hier irgendwelche Arbeiten durchgeführt werden dürfen.

 

Kfz anheben mit dem Vigor Rangierwagenheber

Vigor v6029-anwendung-pkw-02Um ein Fahrzeug anzuheben, muss zunächst die Hebelstange in die entsprechenden Aufnahme am Wagenheber gesteckt werden. Mittels Hebelstange wird der Rangierwagenheber nun an die gewünschte Position beim anzuhebenden Fahrzeug bewegt bzw. rangiert. Dabei ist noch zu bedenken, dass der Vigor V6029 Rangierwagenheber ausschließlich auf hartem und ebenem Boden eingesetzt werden darf. Ist dies gegeben, wird das Ablassventil durch eine Drehung im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag geschlossen. Mit dem praktischen Fußpedal wird der Leerhub schnell mit wenigen Zügen überwunden und der Hebelarm bis zum Auflagepunkt gebracht. Dann kann das Fahrzeug mit einigen Zügen in die gewünschte Höhe angehoben werden.

 

 

Kfz absenken mit dem Vigor V6029

Um nach getaner Arbeit das Fahrzeug wieder abzusenken, muss dieses zunächst wieder etwas angehoben werden, um die Unterstellböcke entfernen zu können. Dazu wird die Hebelstange auf das Ablassventil gesteckt und diese langsam gegen den Uhrzeigersinn gedreht, bis das Fahrzeug abgesenkt wurde. Wichtig ist hier, dass das Ablassventil langsam geöffnet wird, um ein ruckartiges Absacken des Fahrzeugs zu verhindern. Wenn das Fahrzeug ganz abgelassen wurde, wird das Ablassventil durch Drehung im Uhrzeigersinn geschlossen und der Rangierwagenheber unter dem Fahrzeug hervorgeholt.

 

Wartung und Pflege des Vigor V6029

Wie jedes Werkzeug müssen auch beim Vigor Rangierwagenheber alle beweglichen Teile geschmiert werden, um Rost zu vermeiden. Bei täglicher bzw. sehr häufiger Nutzung ist laut Hersteller vierteljährlich eine Wartung durchzuführen und entsprechend zu schmieren, spätestens aber nach 1000 Betriebsstunden. Das ist natürlich eine lange Zeit, und damit sollte man besser nicht warten, wenn man sein Werkzeug liebt. Wenn der Rangierwagenheber nicht verwendet wird, sollte die Hebelstange übrigens entfernt werden.

Es versteht sich zudem von selbst, dass die Räder, Handgriffe und die Absenkvorrichtung sauber gehalten werden sollte. Zur Reinigung des Vigor V6029 Rangierwagenhebers empfiehlt sich die Verwendung von Waschbenzin. Wer das alles berücksichtigt wird lange Freude an diesem guten und zuverlässigen Werkzeug haben.

Wenn Luft im Hydrauliksystem die Ursache für verminderte Leistung ist, wird der Hebezylinder abgelassen, indem der Wagenheber auf die Seite gelegt und die Füllschraube entfernt wird, damit die Luft entweichen kann. Anschließend wird die Füllschraube wieder fest zugedreht.

 

Ölstand des Wagenhebers regelmäßig überprüfen

Selbstverständlich sollte regelmäßig der Ölstand überprüft werden. Vor allem dann, wenn der Rangierwagenheber nicht oder nicht einwandfrei hebt, also zum Beispiel nicht die maximale Hubhöhe erreicht.
Bei zu geringem Ölstand muss entsprechend Hydrauliköl nachgefüllt werden. Dazu wird der Hebearm ganz ablassen. Anschließend wird der Füllstopfen entfernt und das Hydrauliköl bis ca. 6,5 mm unter die Öffnung aufgefüllt, danach den Füllstopfen wieder fest verschließen. Einmal pro Jahr sollte ein kompletter Austausch des Hydrauliköls vorgenommen werden. Hierfür wird natürlich, weil man der Profi an der eigenen Sicherheit nicht spart, nur hochwertiges hydraulisches Premium-Heberöl verwendet.

 

Fazit zum Vigor V6029 Rangierwagenheber

Der Rangierwagenheber ist ein schweres, robustes und standsicheres Modell. Dieser Rangierwagenheber ist stark in der Leistung und in der Anwendung stabil, eben ein Werkzeug zum häufigen Gebrauch, auf das man sich immer verlassen kann. Die einzige Einschränkung, die man beim Vigor hinnehmen muss, die bei normalen Autos eigentlich keine ist, ist die Unterfahrhöhe von 12 cm. Für Fahrzeuge mit sehr wenig Bodenfreiheit ist dieser Rangierwagenheber also nicht geeignet, sondern eher für Fahrzeuge mit durchschnittlichem bis hohem Radstand. Und mit 3 Tonnen Hubkraft dürfte er in diesem Bereich so ziemlich alles anheben.

Der Vigor V6029 Rangierwagenheber ist von guter Qualität, leistungsfähig und zuverlässig, also sein Geld wert, so dass hier hier eine klare Kaufempfehlung erfolgen kann.

 

 

© RANGIERWAGENHEBER-TEST
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Autors

 

Typ Rangierwagenheber, Rangierwagenheber 3t, Wagenheber für SUV
Marke Vigor
Produktgewicht31,0 kg
Unterfahrhöhe12 cm
Hubhöhe45 cm
Hubkraft3 t
Material der KonstruktionStahl
RadmaterialPolyurethan

Weitere Produkte

Im Test: Holzmann RWH 250ALU Rangierwagenheber

Euro 243,98*inkl. MwSt.
Unterfahrhöhe
9,5 cm

Hubhöhe
49 cm

Radmaterial
Aluminium

Produktgewicht
25 kg

Hubkraft
2,5 Tonnen

*am 18.05.2021 um 15:06 Uhr aktualisiert

Im Test: Westfalia Rangierwagenheber 2,25 Tonnen

Preis nicht verfügbar
 
Unterfahrhöhe
15 cm

Hubhöhe
52 cm

Radmaterial
Stahl

Produktgewicht
19,4 kg

Hubkraft
2,25 Tonnen

Material der Konstruktion
Stahl

*am 18.05.2021 um 22:51 Uhr aktualisiert

Im Test: BGS Rangierwagenheber 2,5 Tonnen

Euro 178,60*inkl. MwSt.
Unterfahrhöhe
10 cm

Hubhöhe
46 cm

Radmaterial
Stahl

Produktgewicht
26,6 kg

Hubkraft
2,5 Tonnen

*am 17.05.2021 um 23:25 Uhr aktualisiert

Im Test: Der Rodcraft RH151 Rangierwagenheber

Euro 345,88*inkl. MwSt.
Produktgewicht
48 kg

Unterfahrhöhe
8 cm

Hubhöhe
54 cm

Hubkraft
1,5 Tonnen

Material der Konstruktion
Stahl

Stahl
Kunststoff (Nylon)

*am 18.05.2021 um 18:48 Uhr aktualisiert